Künstlerhaus HooksielDas Künstlerhaus Hooksiel zeichnet sich durch seine Platzierung in der aktuellen Gegenwartskunst aus. Seine umfassende Vermittlung künstlerischer Tendenzen spiegelt sich im Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm
und in der Förderung (Residenzstipendien) herausragender KünstlerInnen, die sich der Erkundung neuer kritischer Ausdruckformen, auch im Rahmen sozialer Handlungsfelder, widmen.
Das Künstlerhaus Hooksiel als Begegnungs- und Produktionsstätte versteht sich nachdrücklich – im Rahmen eines kontinuierlichen Prozesses der Kommunikation – als Teil der dynamischen Kunstszene im Weser-Ems-Gebiet.

Für einen permanenten Austausch aktueller Gegenwartskunst nimmt das Künstlerhaus Hooksiel eine nachhaltige und effiziente Mittlerrolle ein. Im Rahmen der aktuellen Öffentlichkeitsarbeit sind alle dort stattfindenden Projekte abrufbar und zugänglich: Für regionale und überregionale Kunstinteressierte, für Gäste und Touristen des Wangerlandes und seiner geografischen Umgebung, für Zielgruppen z.B. Schulklassen (das Künstlerhaus Hooksiel als außerschulischer Lernort), Vereine…
Interessierte Nicht-Künstler erhalten eine tatsächliche Partizipation am künstlerischen Werk und seinem Prozess: durch Führungen, offene Ateliersituationen, Kurse, Info-Material, Gesprächsrunden, Kunstreisen, Kinderateliers und Kooperationsangebote z.B. durch die Volkshochschule, Kunstvereine, Galerien, Sammler…

Das künstlerische und konzeptionelle Anliegen des Künstlerhauses Hooksiel ist durch seine Präsentationsvielfalt aktueller Gegenwartskunst geprägt. So werden Ausstellungsprojekte von KünstlerInnen konzipiert und realisiert, die sich durch Ausbildung, Qualität und Können auszeichnen; sich mit gesellschaftlichen Themen und Fragestellungen auseinandersetzen und sie in künstlerische Arbeitsmethoden und – prozesse umsetzen.

Diese Ausführungen weisen auf ein Profil des Künstlerhauses Hooksiel, das

neugierig macht,
informiert,
fördert und
Kenntnisse vermittelt.